Zauberkraft Imagination!

Magier spielen ganz bewusst mit der menschlichen Kraft der Einbildung. Faszinierend, welche wundersamen Verwandlungen auf der Bühne geschehen können. Ein Bild zu Beginn, dann der magische, anmutige Schwung mit dem Zauberstab und tadaa! Ein neues Bild präsentiert sich dem staunenden Publikum. Wäre es nicht wunderbar, wenn sich das auch auf unsere Alltagsbühne übertragen ließe? Was meinst du dazu?

Lässt sich machen, sage ich dir geradeheraus! Du kannst sofort zu deiner eigenen Zauberin werden. Ohne Hokus Pokus und einer mehrjährigen Ausbildung an der Zauberschule! Allein mit der Kraft deiner unglaublichen Imaginationsfähigkeit! Bist du bereit für genau diesen Zauber?

Dann kommt hier nun ganz exklusiv die Anleitung zu deiner magischen Verwandlungsreise:

Mache es dir an einem gemütlichen Platz bequem… Lasse dich für einen Moment in ein Gefühl der Entspannung absinken… Schenke dir bewusste Atemzüge…Tiefes Einatmen…Ein langsames Ausatmen…Wiederhole deine bewussten Atemzüge ein paar Augenblicke lang…Vielleicht stellst du dir jetzt gerade sogar vor, wie du in einem Lehnstuhl sitzt und gemächlich hin und her schaukelst… Vor deinem inneren Auge taucht nun ein Alltagserlebnis auf, dessen Ausgang du dir anders gewünscht hättest. Das könnte beispielsweise eine kleine Streitsituation gewesen sein, oder ein Anliegen, welches einen für dich ungünstigen Ausgang gefunden hat.

Du erinnerst dich an etwas? Wunderbar! Stelle dir vor, dass du den Ausgang genau jetzt rückwirkend veränderst. Dabei entwirfst du für dich selbst ein positives Ende. In dieses Bild tauchst du ganz ein. Du siehst, hörst und fühlst dich angenehm bestärkt und bringst diese Situation in deiner Vorstellung zu einem guten Ausgang. Was genau sagst du? Wie handelst du? Mit welchem positiven Gefühl gehst du aus der Situation? Ist es Ermutigung? Freude? Erleichterung?

Betrachte diese Alltagssituation jetzt ein zweites Mal. Du sitzt wieder entspannt in deinem Lehnstuhl und schaukelst gemütlich hin und her. Stelle dir einen weiteren, positiven Ausgang mit all‘ deinen Körpersinnen vor. Was siehst du vor dir, was hörst du in der Situation, was sagst du genau, welches positive Gefühl hast du am Ende deines imaginären Erlebnisses?

Alle guten Dinge sind drei, sagt der Volksmund so allgemeinhin. Deinen Platz im Lehnstuhl hast du eingenommen. Entspannt schaukelst du hin und her. Konzentriere dich nun wieder auf einen für dich positiven Verlauf und achte ausschließlich auf dein Handeln und deine Schritte, welche ein positives Ende für dich herbeiführen.

Je intensiver du dir diese drei Versionen vorstellst, desto wirksamer speichern sie sich in deinem Gehirn als ein wahrhaft erlebter Erfahrungsschatz ab. Das ist der Trick! Dein Gehirn kann nicht immer konkret zwischen Imagination und real Erlebtem unterscheiden. Die Wahrscheinlichkeit, dass du also in einer wiederkehrenden Alltagssituation zu einer für dich angenehmen Lösung kommst, steigt, weil dein Gehirn nun, dank der magischen und menschlichen Imaginationskraft, auf mehrere Handlungsmöglichkeiten zurückgreifen kann.

Probiere es gern mehrmals aus. Wie geht es dir damit? Hast du den Zauber erlebt? Wo in deinem Alltag hat sich deine magische Imaginationskraft schon entfalten können?

Hinterlasse hier gern ein Kommentar.

Deine Anne.

Zauberkraft Imagination!
Nach oben scrollen